Aufschlussreiche Videos über den Gefäß-Nerven-Kontakt der Vestibularisparoxysmie

Auf der Suche nach Informationen über Vestibularisparoxysmie stößt jeder Patient oftmals an seine Grenzen. Entweder werden Fragen gar nicht erst beantwortet oder es gibt im World Wide Web nicht einen Patienten mit dieser Diagnose (was aber eher unwahrscheinlich ist).

Aber: Es gibt Ärzte, die sich mit diesem Krankheitsbild auseinandersetzen und neben ihrer alltäglichen Arbeit, sehr aufschlussreiche Videos drehen und diese zur Verfügung stellen. Sie erklären die Vestibularisparoxysmie, beleuchten sie in ihrer Symptomatik und zeigen Lösungsansätze auf. Obwohl diese Krankhkeit immer noch zu wenig erforscht ist, gibt es doch immer was zu erzählen.

Danke an alle Fachärzte!

Ein großer Dank richtet sich an alle Fachärzte, die einen großen Anteil daran haben, dass Schwindelpatienten Antworten auf Fragen bekommen, die vielleicht schon länger „unter den Nägeln brennen“ und die es ermöglichen, dass dieser Blog weiterhin mit Informationen gefüllt werden kann.

©Asklepios Klinik Altona/Prof. Dr. Kehler | Erklärung des Gefäß-Nerven-Kontaktes, Therapiemöglichkeiten und OP-Methode bei der Vestibularisparoxysmie

Prof. Dr. Uwe Kehler, Chefarzt der Neurochirurgie der Asklepios Klinik Altona

Asklepios Kliniken Hamburg GmbH – Asklepios Klinik Altona
Paul-Ehrlich-Strasse 1
22763 Hamburg


Erklärung der Vestibularisparoxysmie und Darstellung des Gefäß-Nerv-Kontaktes anhand bildgebener Verfahren von Dr. Bodo Schiffmann

Schwindelambulanz Sinsheim

Dr. med. Bodo Schiffmann und Mechthild Schiffmann
Alte Waibstadter Straße 2c
74889 Sinsheim


Erklärung der Vestibularisparoxysmie von Dr. Thomas Weiss

Praxisklinik Dr. med. Thomas Weiss
Facharzt für Allgemeinmedizin, Psychiatrie und Psychotherapie, Naturheilverfahren, Psychoanalyse, Umweltmedizin, P 6, 26 (Planken), 68161 Mannheim


Ein Patient erzählt über seine Symptomatik der Vestibularisparoxysmie

Ein großes Dankschön richtet sich an den Patienten sowie an die Schwindelambulanz Sinsheim!