Wünsche & Hoffnungen von Vestibularisparoxysmie-Patienten

Da diese Seite nur den Vestibularisparoxysmie-Patienten vorbehalten sein soll, verzichte ich hier auf einen ausführlichen Text.

Ich wünsche mir ein Medikament mit weniger Nebenwirkungen, welches ich besser vertrage. Was ich mir aber im Moment wünsche: eine Sendung oder einen Film am Abend bis zum Ende schauen zu können. Ich schlafe leider fast immer gegen Ende ein. — Manu —

Schwindelfrei sein, das Leben genießen können und das in vollen Zügen: eine gute Vorstellung. Das ist insgeheim mein größter Wunsch. Aber kleine Schritte sind doch die größten. Ich wünsche mir schwindelfreie Momente, von denen ich an schlechten Tagen noch zehren kann. — Cathleen

Wenn Du magst, kannst auch Du hier zu Wort kommen

Schicke mir 2-5 Sätze als Mail und sage mir, was Du Dir wünschst oder welche Hoffnungen Du hast. Die Sätze werden dann auf dieser Blog-Seite mit Angabe Deines Vornamens platziert. Bitte teile mir in Klammern hinter Deinen Sätzen in der Mail mit, wenn Du anonym bleiben möchtest.

Bitte verzichte auf Namen von Ärzten/Kliniken und schreibe allgemein.
Beispiel:
„Ich wünsche mir von meinem Neurologen, dass er mir zuhört und mich versteht.“
oder
„Hoffentlich kann ich dieses Mal dem Arzt vertrauen.“

Ich freue mich auf Deine Sätze. Möchtest Du irgendwann die Sätze löschen lassen, gebe mir kurz per Mail Bescheid.