Ves­ti­bu­la­ris­pa­rox­ys­mie

Hand in Hand mit dem Schwindel

Gastbeiträge

GastbeiträgeHier ist Platz für Gastbeiträge (gerne von Fachärzten) zur Thematik der Vestibularisparoxysmie. Diese dienen zur Veröffentlichung und Informationsweitergabe für alle Patienten, mit dieser Schwindelerkrankung.

Vielleicht haben Sie Interesse, thematisch etwas über die Vestibularisparoxysmie zu berichten?

Das kann sein:

  • Erfahrungen mit Vestibularisparoxysmie Patienten, auch Einzelfallbeschreibung
  • Therapiemöglichkeiten
  • Operation des Gefäß-Nerv-Kontaktes
  • etc…

Die Gastbeiträge sollten eigene verfasste Texte enthalten und können auch gerne die Thematik der Schwindelart bzw. dem Schwindel kritisch sehen.

Wenn Sie Interesse, an einem Gastbeitrag haben, so freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme!

Vestibuläre Paroxysmie

Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. med. Frank Schmäl, Leiter der Schwindelambulanz am Zentrum für HNO Münster/Greven: Der vestibulären Paroxysmie liegt in der Regel ein neurovaskuläres Kompressionssyndrom zu Grunde. D. h., ein Blutgefäß des Gehirns (am häufigsten die vordere untere Kleinhirnarterie) drückt auf den Hör- und Gleichgewichtsnerven und führt dort zu einer kurzfristigen Erregung oder Blockade des Nerven (Brandt et al. 2016).

Weiterlesen...